Musikalische Grundfächer > Instrumentalunterricht Ensemblefächer >

Blechblasinstrumente

Trompete, Flügelhorn, Kornett

In der Bronzezeit wurden die ursprünglich verwendeten Tierhörner erstmals aus Metall nachgebaut. Daraus entwickelten sich Naturtrompeten, also Instrumente ohne Ventile, auf denen nur die sogenannten Naturtöne gespielt werden können. Seit dem 19. Jahrhundert hat die Trompete 3 (manchmal auch 4) Ventile, durch die das Spielen aller (chromatischen) Töne möglich wurde. Wie auf allen Blechblasinstrumenten wird der Ton durch Vibrationen der Lippen, die auf das Instrument übertragen werden, erzeugt.

Spielmöglichkeiten Solistisch
Kammermusik
Sinfonieorchester
Blasorchester
moderne Besetzung
Trompete
   
Vorbildung Musik. Früherziehung
Musik. Grundausbildung
ohne Vorbildung (altersabhängig)
   
Alter ab 8 Jahre
   
Zähne 2. Schneidezähne sollten vorh. sein
spielen mit fester Spange evtl. möglich
   
Üben ca. 20 Minuten täglich -
später 30 bis 45 Minuten täglich

Unterrichtsbegleitendes Angebot
Talentschuppen nach 2 Jahren Unterricht
Jungbläser nach 3 Jahren Unterricht
Die Schüler und Schülerinnen können an Vorspielen und Konzerten der Musikschule teilnehmen.

Instrument
Für das erste Ausbildungsjahr stehen Mietinstrumente (auch Kinder-Taschentrompete oder Kornett) in begrenztem Umfang zur Verfügung.
Schülerinstrument neu ca. 600 €.

Waldhorn

Das Waldhorn ist schon aus der Antike bekannt und entwickelte sich, wie schon sein Name verrät, durch die Nachbildung von Tierhörnern aus Metall. Wie auf allen Blechblasinstrumenten wird der Ton durch Vibrationen der Lippen, die auf das Instrument übertragen werden, erzeugt. Ursprünglich konnten auf dem Horn nur die sogenannten Naturtöne gespielt werden. Erst die Erfindung der Ventile im 19. Jahrhundert machte es möglich, alle (chromatischen) Töne innerhalb des Tonumfanges eines Horns zu spielen.

Spielmöglichkeiten Solistisch
Kammermusik
Sinfonieorchester
Blasorchester
moderne Besetzung
Waldhorn
   
Vorbildung Musik. Früherziehung
Musik. Grundausbildung
ohne Vorbildung (altersabhängig)
   
Alter ab 8 Jahre
   
Zähne 2. Schneidezähne sollten vorh. sein
am besten ohne Spange
   
Üben ca. 20 Minuten täglich -
später 30 bis 45 Minuten täglich

Unterrichtsbegleitendes Angebot
Talentschuppen nach 1 Jahren Unterricht
Jungbläser nach 2 Jahren Unterricht
Die Schüler und Schülerinnen können an Vorspielen und Konzerten der Musikschule teilnehmen.

Instrument
Für das erste Ausbildungsjahr stehen Mietinstrumente (auch Kinderhörner) in begrenztem Umfang zur Verfügung.
Schülerinstrument neu ca. 1500 €.

Posaune

Die Posaune entstand in ihrer jetzigen Form bereits um 1450 in Burgund als Weiterentwicklung der Zugtrompete und besitzt seit damals ihre charakteristische Form mit dem verstellbaren langen Zugteil, mit dessen Hilfe der Bläser alle (chromatischen) Töne spielen kann. Wie auf allen Blechblasinstrumenten wir der Ton durch Vibrationen der Lippen, die auf das Instrument übertragen werden, erzeugt.

Spielmöglichkeiten Solistisch
Kammermusik
Sinfonieorchester
Blasorchester
moderne Besetzung
Posaune
   
Vorbildung Musik. Früherziehung
Musik. Grundausbildung
ohne Vorbildung (altersabhängig)
   
Alter ab 8 Jahre.
Sollte das Kind noch zu klein sein, empfiehlt es sich für ein Jahr mit Tenorhorn zu beginnen und dann auf Posaune umzusteigen.
   
Armlänge ist nicht besonders ausschlaggebend –
der 5. Zug sollte erreicht werden können.
   
Üben anfangs 20 Minuten täglich
später 30 – 45 Minuten täglich

Unterrichtsbegleitendes Angebot
Talentschuppen nach 1 Jahr Unterricht
Jungbläser nach 2 Jahren Unterricht
Die Schüler und Schülerinnen können an Vorspielen und Konzerten der Musikschule teilnehmen.

Instrument
Für das erste Ausbildungsjahr stehen Mietinstrumente (auch Kinderposaune mit Quartventil) in begrenztem Umfang zur Verfügung.
Schülerinstrument neu ca. 700 - 1500 €

Tenorhorn, Bariton, Euphonium

Das Tenorhorn entwickelte sich im 19. Jahrhundert im Zuge der Erfindung der Ventile und der wachsenden Popularität von Blaskapellen. Wie auf allen Blechblasinstrumenten wird der Ton durch Vibrationen der Lippen, die auf das Instrument übertragen werden, erzeugt. Beim Tenorhorn gibt es große regionale Unterschiede bei den Bezeichnungen. Die Begriffe Tenorhorn, Bassflügelhorn, Bariton, Tenortuba und Euphonium beziehen sich je nach Land und Region auf engere oder weitere Bauarten dieses grundsätzlich in B gestimmten Instrumentes. Darüber hinaus gibt es noch unterschiedliche Ventilsysteme (Drehventil, Pumpventil).

Spielmöglichkeiten Solistisch
Kammermusik
Blasorchester
moderne Besetzung
Tenorhorn
   
Vorbildung Musik. Früherziehung
Musik. Grundausbildung
ohne Vorbildung (altersabhängig)
   
Alter ab 7 Jahre
 
Üben anfangs 20 Minuten täglich
später 30 – 45 Minuten täglich

Unterrichtsbegleitendes Angebot
Talentschuppen nach 1 Jahr Unterricht
Jungbläser nach 2 Jahren Unterricht
Die Schüler und Schülerinnen können an Vorspielen und Konzerten der Musikschule teilnehmen.

Instrument
Für das erste Ausbildungsjahr stehen Mietinstrumente (auch Kinder-Tenorhorn) in begrenztem Umfang zur Verfügung. Schülerinstrument neu ca. 700 - 1500 €

Tuba

Die Tuba ist das tiefste aller gängigen Blechblasinstrumente, sie besitzt drei bis sechs Ventile und wurde in ihrer heutigen Form um 1835 in Berlin entwickelt. Wie auf allen Blechblasinstrumenten wird der Ton durch Vibrationen der Lippen, die auf das Instrument übertragen werden, erzeugt.

Spielmöglichkeiten Solistisch
Kammermusik
Sinfonieorchester
Blasorchester
Tuba
   
Vorbildung Musik. Früherziehung
Musik. Grundausbildung
ohne Vorbildung (altersabhängig)
   
Alter ab 8 Jahre.
Sollte das Kind noch zu klein sein, empfiehlt es sich für ein Jahr mit Tenorhorn zu beginnen und dann auf Tuba umzusteigen.
 
Üben anfangs 10 – 15 Minuten täglich
später 30 – 45 Minuten täglich

Unterrichtsbegleitendes Angebot
Talentschuppen nach 1 Jahr Unterricht
Jungbläser nach 2-3 Jahren Unterricht
Die Schüler und Schülerinnen können an Vorspielen und Konzerten der Musikschule teilnehmen.

Instrument
Für das erste Ausbildungsjahr stehen Mietinstrumente (auch Kinder-Tuba) in begrenztem Umfang zur Verfügung. Schülerinstrument neu ca. 2000 - 3000 € (Mietkauf im Fachhandel).

Städtische Musikschule Marktoberdorf | Eberle-Kögl-Straße 11 | 87616 Marktoberdorf | Tel. 08342 5755 |